NACHHALTIGKEIT

Um nachhaltig zu sein, muss man Wurzeln schlagen

Unsere Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft hat bereits tiefe
Wurzeln geschlagen. Die Nachhaltigkeit ist viel mehr als nur die momentane Verantwortung zu tragen, es ist auch Teil unseres Daseins, unserer DNS.

Die Ergebnisse unserer Bemühungen bekommt die Gesellschaft in Form mehrerer Möglichkeiten für Menschen mit geistiger Behinderung zu spüren und wir bieten auch mehr Angebote dafür, wie wir Verantwortung für Umwelt und unsere Mitmenschen übernehmen können.

Um unseren Stakeholdern den Zugang zu den Informationen über unsere Nachhaltigkeitsgrundsätze zu erleichtern, erstellen wir jedes Jahr einen Jahresbericht nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative.
Auf diese Weise ermöglichen wir ein besseres Verständnis der Auswirkungen unserer Nachhaltigkeit.

Wir arbeiten mit Initiativen, die KM0 fördern, speziell mit CoopMercat, ein Marktnetz mit Lebensmitteln KM0 mit Hauptsitz in Barcelona (3 Märkte 2014 und voraussichtliche 20 Märkte 2016). Diese wurde zur besten Initiative sozialer Nachhaltigkeit in Barcelona 2014 prämiert.

Manolo´s Food ist Teil der Fairness Supply Chain Initiative, die als Ziel die Steigerung der Gleichheit der Handelsfirmen hat und diese auch unterstützt.

Unsere größten Erfolge der Nachhaltigkeit

80% unserer Verpackungen sind Wiederverwendbar, weil man sie z.B. wieder auffüllen kann, wie unsere Mühlen, oder weil man sie anderweitig verwenden kann, wie unsere Salzgläser, die man nach Verbrauch des Salzes bequem als Weinglas verwenden kann.

90% unserer Verpackungen werden aus wiederverwendbaren Materialen gemacht, wie Glas, Karton, Korken…

Wir designen unsere Produkte von Anfang an so, dass so wenig wie möglich Müll produziert wird: wir entfernen die überflüssigen Verpackungen und minimieren die Etiketten, um die Umwelt zu schützen.

Unsere Anlage stellt einen Plan zur Einsparung der Energie zu Verfügung, welcher die Installierung von Solaranlagen in den neuen Gebäuden inkludiert.

Wenn wir die Lieferanten auswählen, entscheiden wir uns für den Lieferanten, der nicht nur die Lebensmittelsicherheit garantiert, sondern auch besonders auf die Erhaltung des Gebiets und auf Nachhaltigkeit achtet.

Seit 1970 arbeitet TEB dafür, dass Menschen mit geistiger Behinderung
die selben Möglichkeiten haben: in der Arbeit, im Sport.

500 Arbeiter mit geistiger Behinderung

Mit der Arbeit können diese Menschen nicht nur Ihren Lebensunterhalt verdienen, sondern bekommen auch die Möglichkeit, sich in die Gesellschaft zu integrieren, Freundschaften zu schließen und aktiv einen guten Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.

100 Bewohner im Wohnheim

Wir haben mit unseren Einnahmen in Wohnheime für unsere Arbeiter mit geistiger Behinderung investiert.

Olympischer Unternehmungsgeist

Wir fördern den Sport für geistig behinderte Menschen, da wir die körperliche Gesundheit und die Einbringung in die Gesellschaft unterstützen. Wir sind Partner von 5 Sportklubs und unsere Sportler nehmen an den internationalen Paralympics teil, welche von Eunice Kennedy 1968 eingeführt wurden, wo 170 verschiedene Länder teilnehmen, was ca. 3,7 Millionen Sportler mit geistiger Behinderung ergeben.